Perspektivwechsel – Münster kulinarisch

muenster

Wie Sie in meinen Blogpost in der Vergangenheit bereits gelesen haben, komme ich aus dem westlichen Teil des Münsterlands und liebe es, gerade in der Adventszeit, Münster einen Besuch abzustatten. Mein Fokus lag bisher allerdings bei der Ausschau nach neuer Kleidung und einem leckeren Kakao auf einem der vielen Weihnachtsmärkte.

In der letzten Woche war ich beim Jahresausklang von Münsterblogs im stilvollen Designhotel Mauritzhof – ich habe über das Hotel bereits im vergangenen Jahr berichtet, mehr dazu hier. Das Treffen mit anderen Bloggern ist immer eine große Bereicherung. Ich schätze den Austausch mit Blogger-Kolleginnen und Kollegen und die vielen daraus resultierenden Impulse – vielen Dank nochmals an die Organisatorinnen von muensterblogs.de, Leila und Hanna.

Den Jahresausklang habe ich zum Anlass genommen, mal wieder einen Tag in Münster zu verbringen und die adventliche Stimmung auf mich wirken zu lassen. Diesmal habe ich Münster von der kulinarischen Seite für mich entdeckt. Ich ernähre mich seit längerem nahezu vegan und habe zu meiner großen Überraschung entdeckt, dass Münster in dieser Hinsicht eine wahre Oase ist.

Ich übernachtete im Herzen von Münster. Am Morgen suchte ich als erstes die Vollkornbäckerei Cibaria in der Bremer Straße auf. Hier finden alle, die auf Weizen verzichten müssen oder wollen, ein großes Sortiment an weizenfreien Broten, Brötchen und Gebäck. Und einige Plätzchen sind sogar frei von Industriezucker!

Dinkel-Quinoa Croissants gibt es zum Frühstück im Café “Montmatre” – LECKER! Auch die quirlige Atmosphäre am Morgen hat mir hier gut gefallen.

Wärmsten empfehlen kann ich für den Mittag oder Abend “SALAM Kitchen”, ein Lokal, das Gerichte des Mittleren Ostens serviert. Ich betrete das Lokal und fühle mich direkt in den Orient versetzt. Bin zuerst verzaubert von dem Duft, der den ganzen Raum erfüllt und vom Interieur. Und weiter von den Geschmacksnuancen, die meinen Gaumen erfüllen.

Das waren 22 Stunden meiner kulinarischen Reise durch Münster in der letzten Woche. Haben Sie Appetit bekommen? Welche Tipps haben Sie für mich? Schreiben Sie gerne Ihre Anregungen als Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

*