One more time Berlin – Architektonische Highlights Teil II

Philologische Bibliothek

In der letzten Woche berichtete ich bereits von meiner Tour durch Berlin und einem ersten Highlight für alle Architekturfans, dem Reichstagsgebäude.

Heute möchte ich über ein weiteres Bauwerk in Berlin aus dem Hause Foster+Partner berichten. Es ist für viele vielleicht nicht ganz so bekannt, es sei denn Sie studieren noch und genießen täglich eine Dosis „Foster“ und eine Dosis „Wissen und Stille“. Wissen Sie schon welches weitere grandiose Bauwerk ich meine? Ich verrate es Ihnen, ich schreibe über die Philologische Bibliothek der Freien Universität in Berlin.

Von der Straße aus blickt man auf die Kuppel der Bibliothek, die die Eingangsgebäude überragt. Hier kann man bereits erahnen welche Schönheit sich im Inneren befindet. Als ich vor dem Haupteingang stand, war ich etwas desorientiert und ging außen an den Gebäuden entlang, auf der Suche nach einem direkten Eingang in die Bibliothek. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nämlich nicht, dass der Zugang nur durch den Innenbereich der Universität möglich ist. Wer aber suchet, der findet…

Direkt im Eingangsbereich zeigt sich die symmetrische Anordnung der 4 Ebenen, auf denen sich die Bücher der unterschiedlichen wissenschaftlichen Gebiete befinden. Ich war überwältigt von der Ästhetik und Schönheit, die dieser lichtdurchflutete Raum ausstrahlt und genoss den Anblick und die Atmosphäre. Wenn Sie im überaus pulsierenden Berlin etwas Ruhe suchen, werden Sie genau hier fündig. Der Besuch ist für jedermann gestattet.

Dies ist meine Empfehlung für Ihren nächsten Trip nach Berlin. Gehen Sie hin, es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

*